Home » Kritische Analyse Zur Monographie Von Manuel Borutta Antikatholizismus by Rebecca Rosenthal
Kritische Analyse Zur Monographie Von Manuel Borutta Antikatholizismus Rebecca Rosenthal

Kritische Analyse Zur Monographie Von Manuel Borutta Antikatholizismus

Rebecca Rosenthal

Published March 3rd 2014
ISBN : 9783656606062
Paperback
20 pages
Enter the sum

 About the Book 

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Lander - Mittelalter, Fruhe Neuzeit, Note: 1,3, Universitat Bielefeld, Sprache: Deutsch, Abstract: In der alteren Forschung gilt der Kulturkampf als Konflikt zwischen Staat undMoreStudienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Lander - Mittelalter, Fruhe Neuzeit, Note: 1,3, Universitat Bielefeld, Sprache: Deutsch, Abstract: In der alteren Forschung gilt der Kulturkampf als Konflikt zwischen Staat und Kirche in Preussen, in der Zeit zwischen 1871 und 1887, als rein deutsche Angelegenheit. Erst Manuel Borutta wagt sich in seiner Dissertation, aus dem Jahre 2010, Antikatholizismus. Deutschland und Italien im Zeitalter der europaischen Kulturkampfe, an einen europaischen Vergleich und beweist vor allem den damals vorherrschenden Antikatholizismus in Italien. Denn schon ab Mitte des 19. Jahrhunderts kam es auch in anderen europaischen Landern zu Auseinandersetzungen zwischen Liberalen und Katholiken, welche sich nicht nur auf die Eliten in Kirche und Staat beschrankten, sondern samtliche Raume der Gesellschaft umfassten. Aufgrund der Fulle an Themen in dieser Dissertation, vertritt Borutta keine klare These, sondern formuliert fur jedes seiner Kapitel viele, fur ihn zu bearbeitende, Fragestellungen. Er rekonstruiert in seinem ersten Hauptteil Der innere Orient: Antikatholizismus und Moderne im langen 19. Jahrhundert, die Genese des Antikatholizismus im 18. Jahrhundert und die weitere Entwicklung im 19. Jahrhundert. In seinem zweiten und dritten Hauptteil Sex Crimes: Antiklerikale Medien und Gewalt von der Aufklarung bis zum Zeitalter der Kulturkampfe, diskutiert er die verschiedenen Medienformen des Antikatholizismus und die Bedeutung von Transfers aus anderen kulturellen und nationalen Kontexten. Abschliessend beschaftigt er sich mit der Geschlechtergeschichte des Kulturkampfes und der Verweiblichung des Katholizismus in dem Kapitel Der mannliche Staat: Genealogie der Sakularisierungstheorie im Zeitalter der europaischen Kulturkampfe. Allgemein verfolgt Borutta in seiner Studie das Ziel, den kulturkampferischen Antikatholizismus der Zeit an den Beispielen von Deutschland und Italien zu erforschen und Gemeinsam